Dr. Jan Erik Spangenberg, LL.B.
Partner

An der Alster 64

20099 Hamburg

T +49 40 999 99 47 40

F +49 40 999 99 47 41

jan.spangenberg@mannerspangenberg.law

Jan Erik Spangenberg ist auf Konfliktlösung, Prozessführung und Schiedsverfahren spezialisiert. Er ist als Parteivertreter und Schiedsrichter tätig. Er berät und vertritt Unternehmen, Einzelpersonen und Staaten bei der erfolgreichen Bewältigung von komplexen Rechtsstreitigkeiten, insbesondere in internationalen Schiedsverfahren und Investitionsschiedsverfahren. Darüber hinaus berät er Regierungen und Investoren bei Auslandsinvestitionen und völkerrechtlichen Fragen.

 

Jan Erik Spangenberg hat erfolgreich Mandanten in einer Vielzahl von Schiedsverfahren (einschließlich ICC, DIS, SCC, KCAB, CEAC, RUCIP, ICSID, UNCITRAL und Ad hoc) sowie vor deutschen Gerichten vertreten. Er hat Streitigkeiten in den Bereichen Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Post M&A, Joint Ventures, Energie, Baustreitigkeiten, Maschinen- und Anlagenbau, Vertriebs- und Handelsvertreterrecht, Versicherungsrecht, Kartellrecht, Compliance und diverse Vertrags- und Handelsstreitigkeiten sowie unter bilateralen Investitionsschutzabkommen (BITs) und dem Energiecharta-Vertrag (ECT) geführt. Er hat breite Erfahrung in der Führung von Massenverfahren in der Finanz- und Versicherungsbranche. Jan Erik Spangenberg hat seine Prozesstaktik und Vernehmungstechnik in über 300 mündlichen Verhandlungen geschärft. Er profitiert zudem von seiner Erfahrung als Schiedsrichter, Vorsitzender des Schiedsgerichts und Einzelschiedsrichter unter diversen Schiedsregeln (einschließlich ICC, DIS, SCC, UNCITAL/PCA, CEPANI, GMAA, Handelskammer Hamburg und Ad hoc). Im Januar Im Januar 2020 wurde er als Schiedsrichter und Mediator für den neu eingerichteten Court of Arbitration for Art (CAFA) ernannt. 

 

Jan Erik Spangenberg wird in führenden Rankings, wie JUVE, Handelsblatt/Best Lawyers ("Deutschlands beste Anwälte") und Who's Who Legal, regelmäßig für Schiedsverfahren und Prozessführung empfohlen: „einsatzfreudig, schnell“, „macht eine extrem gute Figur als Vorsitzender in großen DIS-Verf.“ (JUVE 2020/2021), „exzellenter Jurist, hervorragend im Kreuzverhör“ (JUVE 2019/2020); „tritt als Parteivertreter mit einer Selbstsicherheit auf, die ihresgleichen sucht“ (JUVE 2018/2019); „passioniert und professionell“ (JUVE 2016/2017); „beeindruckte mich bei Zeugenvernehmung, schon sehr routiniert und abgeklärt“ (JUVE 2015/2016); „gut vorbereiteter Schiedsrichter, immer sehr strukturiert, mit guten Kenntnissen der Schiedsgerichtsszene“, „fähig, Verfahren mit Bezug zu mehreren Rechtsordnungen zu führen, und in vielen Aspekten des Handelsrechts erfahren“, „enthusiastisch und geschickt, hat ein Talent einen Fall aus der Perspektive des Mandanten zu betrachten“, „agiert sehr gründlich und klug in mündlichen Verhandlungen“ (WWL Arbitration 2021); „herausragender Anwalt“, „sehr sorgfältig, klug und mandantenorientiert“ (WWL Arbitration 2020); „‚sehr erfahrener‘ Rechtsanwalt, der im Markt für seine ‚exzellente‘ Arbeit als Schiedsrichter und Parteivertreter gepriesen wird“ (WWL Germany Arbitration 2020); „‚außergewöhnlich guter Rechtsanwalt mit viel internationaler Erfahrung‘, der ‚nutzerfreundlich ist und starke Argumentationsfähigkeiten in Schiedsverfahren hat‘ (WWL Arbitration 2019); „Der ‚exzellente‘ Jan Spangenberg ist ein talentierter Praktiker, der für seine breite Erfahrung in der Vertretung von Parteien in Schiedsverfahren mit hohen Streitwerten sehr empfohlen wird“ (WWL Germany Arbitration 2019); „sticht hervor als ‚guter Taktiker, der sich nicht vor Detailarbeit scheut’“ (WWL Arbitration Future Leaders 2018); „sehr organisiert, hoch pragmatisch und lösungsorientiert“ (WWL Arbitration Future Leaders 2017); „anerkannt als ‚ein sehr gründlicher und intelligenter Rechtsanwalt‘, der ‚sehr artikuliert im Gerichtsaal argumentiert‘ (WWL Litigation Future Leaders 2019).

 

Vor der Gründung von MANNER SPANGENBERG war Jan Erik Spangenberg in der Abteilung für Prozessführung und der Praxisgruppe International Arbitration in der internationalen Anwaltssozietät Latham & Watkins LLP tätig (2009-2017). Er promovierte zu einem investitionsschutzrechtlichen Thema an der Bucerius Law School. Das Studium der Rechtswissenschaft absolvierte er in Deutschland (Zweites juristisches Staatsexamen, Hamburg 2009; Erstes juristisches Staatsexamen, Hamburg 2006; LL.B., Bucerius Law School 2004) und den USA (Washington and Lee University School of Law, Lexington, Virginia 2003).

 

Jan Erik Spangenberg war Bundeskoordinator der DIS40 und Mitglied der Reformkommission für die DIS-Schiedsgerichtsordnung 2018. Er spricht regelmäßig auf Fachtagungen über internationale Konfliktlösung und Schiedsverfahren.